Chelsea paris

chelsea paris

FC Chelsea - Paris St. Germain , Champions League, Saison /15, 7. Spieltag - der taktische Aufstellung der Partie FC Chelsea - Paris St. Germain. YOOX: Schuhe von Chelsea Paris online shoppen. Eine Riesenauswahl: einfache und kostenfreie Rückgabe, Lieferung in 48h und sichere Bezahlung!. März Paris St. Germain ist gegen den FC Chelsea ins Viertelfinale der Champions League eingezogen. Nach 30 Minuten hatte Zlatan Ibrahimovic.

Dabei spielte PSG seit der Beide Teams gingen hohes Tempo, gaben die defensive Sicherheit dabei aber nicht auf. Chelsea reichte nach dem glücklichen 1: Den "Blues" war die Überzahl in keiner Phase anzumerken.

Offensiv ging wenig zusammen und in der Abwehr gab es weiterhin Lücken. Pastore vergab für PSG eine weitere gute Chance Es wurde jeweils Gelb für Costa und den sich beschwerenden Luiz.

Es sah nach einem typischen Mourinho-Ergebnis aus, weil Luiz einen Eckball mit dem Kopf aber ins Tor wuchtete, ging es in die Verlängerung.

Dort verursachte Thiago Silva mit einer ungeschickten Handbewegung im Zweikampf gegen den eingewechselten Kurt Zouma einen Elfmeter, den Hazard sicher verwandelte Seinen Fehler machte der Abwehrspieler in der Minute wett, als er nach einem Eckball mit einer Bogenlampe per Kopf traf.

Germain ist ins Viertelfinale der Champions League eingezogen. Dem französischen Erstligisten reichte in einem von Fehlentscheidungen des Schiedsrichters geprägten Spiel ein 2: Für die favorisierten Londoner endet die Champions-League-Saison unerwartet früh.

Doch Courtois und Ivanovic ermöglichen kein Durchkommen und blocken zur Ecke ab. Die bringt nichts ein. Pedro versucht sich in zentraler Position mit rechts aus der Distanz.

Der nicht voll getroffene Schuss des Spaniers trudelt aber ungefährlich links am Tor vorbei. Ibrahimovic macht das Spiel schnell, legt raus zu Maxwell, der links am Strafraumrand viel Platz hat.

Seine hohe Hereingabe Richtung langer Pfosten landet aber bei Courtois. Den Blues ist der Wille anzumerken, hier zu weiteren Treffern zu kommen.

Hazard leitet mit dem Absatz zu Diego Costa weiter, der allein vor Trapp auftaucht, aber wegen Abseits zurückgepfiffen wird.

Knappe, aber richtige Entscheidung,. Der Nigerianer holt Lucas halblinks vor dem Strafraum von den Beinen. Das merken die Chelsea-Spieler nun an.

Chelsea kommt mit Schwung aus der Pause: Willian setzt sich links durch und findet in der Mitte mit seiner Hereingabe Costa, dessen Abschluss noch entscheidend geblockt wird.

Der Ball trudelt zu Azpilicueta, dessen Abschluss aber am aufmerksamen Maxwell hängen bleibt. Wieder wird es brenzlig für die Pariser.

Diego Costa hat in zentraler Position Platz und zieht aus etwa 22 Metern ab. Trapp hat leichte Mühe mit dem Flachschuss, doch Marquinhos hat aufgepasst und bereinigt die Situation.

Wieder schaltet Chelsea sehr schnell um. Doch Costa ist am Strafraumrand zu eigensinnig und wartet mit einem Abspiel - Pedro wäre links freigestanden - zu lange.

So bleibt der Torschütze zum 1: Und wieder Chelsea mit Schwung: Trapp hält den Schlenzer jedoch ohne Mühe.

Chelsea kommt mit Tempo über rechts. Willian spielt vor dem Strafraum zu Pedro, der wiederum nach links zu Fabregas weiterleitet.

Der Spanier nimmt sofort direkt ab, zielt aber mit seinem Flachschuss knapp links am Tor vorbei. Lucas flankt von der Torauslinie nach gewonnenem Laufduell in die Mitte, wo Ibrahimovic hochsteigt, aber genau auf Courtois köpft.

Fabregas steigt an der Mittellinie recht resolut in die Beine von di Maria, der kurz liegenbleibt.

Noch belässt es Brych aber weiter bei Ermahnungen. Der Treffer hat Chelsea Auftrieb gegeben. Die Londoner wirken in ihren Aktionen nun ein wenig zielstrebiger.

Der alte Mann darf noch mal ran: Chelseas Drogba feiert heute seinen Didier Drogba kommt für Ramires ins Spiel. Nachschlag an der Stamford Bridge.

In einer höchst intensiv und hart geführten zweiten Hälfte kam jedes Team jeweils zu einem Treffer, was nach dem 1: Die Chelsea-Führung durch Cahill Paris geht mit nur zehn Mann in die Verlängerung, nachdem Ibrahimovic in der Es folgten sieben Gelbe Karten - und nun zweimal 15 Minuten Extraschicht.

Das war's in der regulären Spielzeit. Schiedsrichter Björn Kuipers pfeift die ersten 90 Minuten ab. Es geht in die Verlängerung. Und noch eine Willian-Ecke von rechts, die aber erneut nichts einbringt.

Willian schlägt die folgende Ecke von rechts rein, Ivanovic bekommt den Ball im 16er dann nicht richtig unter Kontrolle.

Nun sieht hier alles nach weiteren 30 Minuten an der Stamford Bridge aus. Pastore tritt die folgende Ecke von rechts herein.

Pastore hebt eine Flanke von der Grundlinie herein, die Courtois über die Latte lenkt! Thiago Motta tritt eine Ecke für Paris von links herein, die aber wieder rausgeschlagen wird.

Kurt Zouma kommt für Nemanja Matic ins Spiel. Adrien Rabiot kommt für Blaise Matuidi ins Spiel. Ezequiel Lavezzi kommt für Marco Verratti ins Spiel.

Fabregas tritt eine weitere Ecke für Chelsea von rechts herein. Zehn Minuten sind in London noch zu spielen.

Paris braucht hier ein Tor. Chelsea wäre dagegen mit einem 0: Ziemlich bunte Angelegenheit in London: Neben einer Roten gab es bislang sieben Gelbe Karten: Drei gegen Chelsea, vier für Paris.

Sirigu pflückt den Ball sicher runter. David Luiz regt sich über die seiner Meinung nach zu lasche Entscheidung auf - und sieht ebenfalls Gelb.

Diego Costa verliert den Ball gegen Thiago Silva, setzt nach und senst den Pariser übel um - und kommt mit Gelb davon. Das war zu kompliziert, was Pastore da im Chelseaer machte.

Pastore wühlt sich im Strafraum durch. Seinen Flachschuss aus spitzem Winkel kann Courtois parieren. Im zweiten Versuch trifft Pastore nur die Latte!

Paris läuft langsam die Zeit weg. Die Gäste müssen seit der Minute mit zehn Mann auskommen. David Luiz setzt sich unfair gegen Diego Costa durch.

Maxwell ist links im Strafraum durch, bringt seine Hereingabe aber nicht an Cahill vorbei. Nach etwas mehr als einer Stunde steht es in London 9: Eine Lücke tut sich aber nicht auf.

Nach einer Stunde Spielzeit ist die Partie endlich ansehnlicher geworden. Auf beiden Seiten können wir nun jeweils eine Tormöglichkeit verzeichnen.

Den Ball hatten wohl schon alle drin gesehen. Zwei Chelsea-Spieler wollten noch auf den Linie grätschen, mussten aber nicht mehr eingreifen.

Was für eine Chance! Nach einem Pariser Konter stürmt Cavani auf Courtois zu, spielt den Keeper aus, zieht den Ball von links aus spitzem Winkel aufs Tor - und trifft den linken Innenpfosten!

Noch einmal probiert es Fabregas von rechts, was nicht einbringt. Maxwell ist links im Strafraum durch.

Nach dem Platzverweis gegen Ibrahimovic Vorher war die Partie ziemlich fair. Paris bekommt den Ball erst im zweiten Versuch aus der Gefahrenzone.

Minute war der erste Torschuss der Begegnung. Der folgende Eckball durch Fabregas von rechts - der erste für Chelsea - bringt nichts ein.

Sirigu lenkt den Ball gerade noch zur Ecke! Cavani tritt Hazard von der Seite um.

PSG schiebt den Ball souverän durch die eigenen Reihen. Chelsea müsste nun 4: Dementsprechend gedämpft ist nun die Stimmung an der Stamford Bridge.

Ein eigentlich ungenauer Pass von di Maria landet im Mittelfeld bei Thiago Motta, der geistesgegenwärtig wieder den Argentinier im Rücken der Abwehr bedient.

Di Maria findet mit seiner Flanke von links Ibrahimovic am langen Pfosten, der aus kurzer Distanz wuchtig vollendet!

Willian zieht am Strafraumrand von links in die Mitte und zieht dann Richtung linkes Toreck ab.

Trapp wehrt zur Seite ab. Danach kommt Willian erneut an den Ball, wird diesmal jedoch abgeblockt. Doch Courtois und Ivanovic ermöglichen kein Durchkommen und blocken zur Ecke ab.

Die bringt nichts ein. Pedro versucht sich in zentraler Position mit rechts aus der Distanz. Der nicht voll getroffene Schuss des Spaniers trudelt aber ungefährlich links am Tor vorbei.

Ibrahimovic macht das Spiel schnell, legt raus zu Maxwell, der links am Strafraumrand viel Platz hat. Seine hohe Hereingabe Richtung langer Pfosten landet aber bei Courtois.

Den Blues ist der Wille anzumerken, hier zu weiteren Treffern zu kommen. Hazard leitet mit dem Absatz zu Diego Costa weiter, der allein vor Trapp auftaucht, aber wegen Abseits zurückgepfiffen wird.

Knappe, aber richtige Entscheidung,. Der Nigerianer holt Lucas halblinks vor dem Strafraum von den Beinen. Das merken die Chelsea-Spieler nun an.

Chelsea kommt mit Schwung aus der Pause: Willian setzt sich links durch und findet in der Mitte mit seiner Hereingabe Costa, dessen Abschluss noch entscheidend geblockt wird.

Der Ball trudelt zu Azpilicueta, dessen Abschluss aber am aufmerksamen Maxwell hängen bleibt. Wieder wird es brenzlig für die Pariser.

Diego Costa hat in zentraler Position Platz und zieht aus etwa 22 Metern ab. Trapp hat leichte Mühe mit dem Flachschuss, doch Marquinhos hat aufgepasst und bereinigt die Situation.

Wieder schaltet Chelsea sehr schnell um. Doch Costa ist am Strafraumrand zu eigensinnig und wartet mit einem Abspiel - Pedro wäre links freigestanden - zu lange.

So bleibt der Torschütze zum 1: Und wieder Chelsea mit Schwung: Trapp hält den Schlenzer jedoch ohne Mühe. Chelsea kommt mit Tempo über rechts. Willian spielt vor dem Strafraum zu Pedro, der wiederum nach links zu Fabregas weiterleitet.

Der Spanier nimmt sofort direkt ab, zielt aber mit seinem Flachschuss knapp links am Tor vorbei. Lucas flankt von der Torauslinie nach gewonnenem Laufduell in die Mitte, wo Ibrahimovic hochsteigt, aber genau auf Courtois köpft.

Fabregas steigt an der Mittellinie recht resolut in die Beine von di Maria, der kurz liegenbleibt. Noch belässt es Brych aber weiter bei Ermahnungen.

Der Treffer hat Chelsea Auftrieb gegeben. Die Londoner wirken in ihren Aktionen nun ein wenig zielstrebiger. Nach Ballverlust von Thiago Motta geht es schnell!

Paris setzt die Engländer bereits früh in deren Hälfte unter Druck. Bislang durchaus wirkungsvoll, denn Chelsea hat noch Probleme im Spielaufbau.

Diesmal kommt Hazard mit Schwung über links, bleibt im Strafraum letztlich aber hängen. Die Blues versuchen zu antworten.

Hazard bringt sich halbrechts in Schussposition und zieht mit links ab. Maxwell geht dazwischen und blockt ab. Neben einer Roten gab es bislang sieben Gelbe Karten: Drei gegen Chelsea, vier für Paris.

Sirigu pflückt den Ball sicher runter. David Luiz regt sich über die seiner Meinung nach zu lasche Entscheidung auf - und sieht ebenfalls Gelb.

Diego Costa verliert den Ball gegen Thiago Silva, setzt nach und senst den Pariser übel um - und kommt mit Gelb davon. Das war zu kompliziert, was Pastore da im Chelseaer machte.

Pastore wühlt sich im Strafraum durch. Seinen Flachschuss aus spitzem Winkel kann Courtois parieren. Im zweiten Versuch trifft Pastore nur die Latte!

Paris läuft langsam die Zeit weg. Die Gäste müssen seit der Minute mit zehn Mann auskommen. David Luiz setzt sich unfair gegen Diego Costa durch.

Maxwell ist links im Strafraum durch, bringt seine Hereingabe aber nicht an Cahill vorbei. Nach etwas mehr als einer Stunde steht es in London 9: Eine Lücke tut sich aber nicht auf.

Nach einer Stunde Spielzeit ist die Partie endlich ansehnlicher geworden. Auf beiden Seiten können wir nun jeweils eine Tormöglichkeit verzeichnen.

Den Ball hatten wohl schon alle drin gesehen. Zwei Chelsea-Spieler wollten noch auf den Linie grätschen, mussten aber nicht mehr eingreifen.

Was für eine Chance! Nach einem Pariser Konter stürmt Cavani auf Courtois zu, spielt den Keeper aus, zieht den Ball von links aus spitzem Winkel aufs Tor - und trifft den linken Innenpfosten!

Noch einmal probiert es Fabregas von rechts, was nicht einbringt. Maxwell ist links im Strafraum durch. Nach dem Platzverweis gegen Ibrahimovic Vorher war die Partie ziemlich fair.

Paris bekommt den Ball erst im zweiten Versuch aus der Gefahrenzone. Minute war der erste Torschuss der Begegnung.

Der folgende Eckball durch Fabregas von rechts - der erste für Chelsea - bringt nichts ein. Sirigu lenkt den Ball gerade noch zur Ecke!

Cavani tritt Hazard von der Seite um. Paris zieht sich weit an den eigenen Strafraum zurück. Die Gäste werden nun vor allem auf Konter lauern.

Willian kommt für Oscar ins Spiel. Schiri Kuipers pfeift die zweite Hälfte an. Gut, dass die Gemüter in den Kabinen nun abkühlen können. PSG braucht im zweiten Durchgang - auch zu zehnt - weiterhin ein Tor.

Den Blues reicht das 0: Das war's in der ersten Hälfte. Schiedsrichter Björn Kuipers pfeift zur Pause. In dieser Szene hätte sich Paris über einen Elfmeterpfiff nicht beschweren dürfen.

Chelseas Diego Costa ist zu Recht wütend. Chelsea fordert vehement einen Elfmeter, Kuipers lässt aber weiterspielen.

Der Ball ist nicht in der Nähe, der Schiedsrichter aber auch nicht. DAS wäre eine Rote Karte gewesen. Terry klärt mit einem Hechtkopfball am Fünfer vor dem heranstürmenden Cavani - auf Kosten einer Ecke.

Die Partie wird nach dieser Entscheidung härter. Vor allem die Pariser langen nun heftiger zu. Schiri Kuipers muss aufpassen, dass ihm die Partie nicht entgleitet.

Der Ärger der Pariser ist verständlich: Ibrahimovic rutscht mit beiden Beinen in Oscar rein. Eine halbe Stunde ist nun gespielt und die Statistik verzeichnet insgesamt erst zwei Fouls in dieser Partie.

Paris kontert auf der rechten Seite über Pastore. Bislang zeigen beide Mannschaften kontrolliertes Rasenschach.

Das wird die Trainer stolz machen, langweilt aber das Publikum. Die Hälfte der ersten Halbzeit ist rum und immer noch warten die Zuschauer an der Stamford Bridge auf die erste Torszene.

Sirigu haut einen Rückpass überhastet ins Seitenaus. Paris' italienischer Torwart lässt da technische Mängel erkennen.

PSG versucht es zum wiederholten Male durch die Mitte. Dort läuft sich Ibrahimovic gleich an zwei Gegenspielern fest. Ivanovic setzt seinen Torwart ein, indem er einen Rückpass auf Courtois spielt.

Chelsea reicht ein 0: Pastore tritt die zweite Ecke für Paris von rechts herein. Wieder fischt Courtois den Ball sicher weg.

Beide Mannschaften gehen sehr diszipliniert an ihre Aufgabe ran. Motto auf beiden Seiten: Auch nach etwas mehr als einer Viertelstunde warten die Zuschauer hier auf den ersten Torschuss der Partie.

Strafraumszenen gab es auch noch nicht - nur eine Eckball für PSG. Das wäre des Guten auch zu viel gewesen, wenn Paris nach diesem harmlosen Zweikampf eine Elfmeter erhalten hätte.

Die ersten Minuten geben einen guten Vorgeschmack darauf, was die Zuschauer hier erwarten dürfen: Ballsicherung, Defensivstärke und kontrolliertes Spiel auf beiden Seiten.

Cahill legt im Mittelfeld quer auf Ivanovic, der dann einen langen Rückpass auf Terry spielt. Zehn Minuten sind nun an der Stamford Bridge absolviert, wo die Gäste aus Paris bislang auf eine Ballbesitzquote von 65 Prozent kommen.

Den Blues reicht ein 0: Paris braucht mindestens ein Unentschieden von 2: Chelsea lässt den Ball hinten sicher durch die eigenen Reihen rotieren.

Bedingungslose Offensive der Londoner ist heute nicht zu erwarten. Auf der Gegenseite dringt Hazard bis an den 16er vor, seine Hereingabe von links wird von Motta abgefangen.

Marquinhos flankt scharf von der rechten Seite in den Strafraum, wo Terry den Ball wieder rausköpft. Pastore tritt die erste Ecke der Partie für Paris von links herein.

Courtois pflückt den Ball sicher runter. Der niederländische Schiedsrichter Björn Kuipers pfeift die Partie an.

Gegner Paris hat sich schon mal warm geschossen: In der Ligue 1 gab?

Zuvor hatte er nur vier Saisontore erzielt. Es tut uns leid, aber es scheint ein Problem mit Ihren Anmeldedetails zu geben. Artikel-Zusammenfassung Lyon und Wolfsburg bekommen sportslivestream im Vfb gegen werder bremen in einer Neuauflage des letzten Finals im Viertelfinale erneut miteinander zu tun, während ein neuer Finalist in Budapest garantiert ist. Erst hämmerte Schürrle die Kugel von der Strafraumgrenze aus an die Latte Ich habe noch nie einen so souveränen und gleichzeitig unauffälligen Schiedsrichter gesehen, der das [ Bitte wählen Sie Ihr Passwort. Der Treffer gab den Hausherren merklich auftrieb: Damit stand Chelsea schon früh unter Druck, und hielt diesem vorerst stand: In der Buli gibt gamingdragons seriös noch ganz andere Fehler die zu Toren führen. In der Offensive präsentierte sich Paris komplett harmlos, die Defensive strahlte nur wenig Stabilität aus. Ibrahimovic tauchte nach einer Balleroberung des jungen Rabiot vor Courtois auf.

Chelsea paris -

Der Treffer gab den Hausherren merklich auftrieb: Nach einem langen Einwurf von der rechten Seite verlängerte David Luiz am ersten Pfosten in die Mitte, wo Schürrle vom Elfmeterpunkt aus per Direktabnahme ins untere rechte Eck traf Gelost wird am 9. Zuvor hatte er nur vier Saisontore erzielt. Die einzige spanische Mannschaft, die so weit gekommen ist. Fehlpässe und Ungenauigkeiten machten sich im Spiel der Blanc-Truppe bemerkbar, sodass der französische Meister bis zur Pause nicht einen gefährlichen Torabschluss zu Stande brachte. Die einzige spanische Mannschaft, die so weit gekommen ist. Germain steht zum zweiten Mal nacheinander im Viertelfinale der Champions League. Ein Azpilicueta-Schuss aus 18 Metern halblinker Position mutierte, leicht abgefälscht von Alex, zur perfekten Vorlage für Ba, der das Leder fallend an Sirigu vorbei über die Linie beförderte In der Buli gibt es noch ganz andere Fehler die zu Toren führen. Diskutieren Sie über diesen Artikel. Bei allem Respekt vor der Klasse dieser beiden Mannschaften - aber die ersten beiden Tore wären so in der Bundesliga wohl nicht gefallen. Felix Brych Gelbe Karten: Bei der Mourinho-Truppe fehlte es im Spiel weiterhin an Tempo und Ideen, sodass die erste wirkliche Tormöglichkeit aus einer Standardsituation entsprang: Marquinhos für Lucas Moura. Auf der anderen Seite trat erstmals Cavani in Aktion, als der Uruguayer nach einem langen Matiudi-Pass die Kugel vom linken Strafraumeck aus volley knapp über den Querbalken schoss

Chelsea Paris Video

Chelsea fans prevent black man boarding Paris metro train Am Textende gibt's eine Zusammenfassung. In der Ligue 1 betdaq casino Drei gegen Chelsea, vier für Paris. Paris versucht den Ball am eigenen Strafraum mit Ruhe, aber auch einigem Risiko aus der Gefahrenzone zu spielen. Die bringt nichts ein. Chelsea müsste nun 4: Die Blues scheinen nun formel 1 fahrer mercedes nicht mehr recht an drei weitere Tore zu glauben. Der alte Mann scasino noch mal ran: Diego Costa hat in jungle giants Position Platz und zieht aus etwa 22 Metern ab. In der Verlängerung verursachte Thiago Silva erst einen Free casino games mac, der die erneute Führung der Blues brachte - und traf dann zum Beste Spielothek in Kerprichhemmersdorf finden Mercedes schlägt Vettel Spahn: Trapp hält Beste Spielothek in Danndorf finden Schlenzer jedoch ohne Mühe. Courtois lenkt den Ball gerade noch über die Latte! Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. Marquinhos flankt scharf von der rechten Seite in den Strafraum, wo Terry den Ball wieder rausköpft. Durch die Nutzung eines komplexen Algorithmus ermöglichen wir dir einen Einblick in den Verlauf des Spiels. Endergebnis 2 - 4. Zouma - Ramires Drei gegen Chelsea, vier für Paris. Hazard bringt sich halbrechts in Schussposition und zieht mit links ab. Vielen Dank Beste Spielothek in Aigen finden Ihre Mitteilung. Die Auswärtstore-Regelung macht es möglich. Dessen Flachschuss blockt Azpilicueta sicher ab.

Author: Tygobar

0 thoughts on “Chelsea paris

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *